• If you are citizen of an European Union member nation, you may not use this service unless you are at least 16 years old.

  • Stop wasting time looking for files and revisions. Connect your Gmail, DriveDropbox, and Slack accounts and in less than 2 minutes, Dokkio will automatically organize all your file attachments. Learn more and claim your free account.

View
 

Struktur und Gestaltung der wissenschaftlichen Arbeit

 


 

 

 

Diese Informationen beinhalten Vorschläge für den formalen Aufbau und die Formatierung einer Abschlussarbeit. Die Angaben beruhen auf dem Leitfaden für die Erstellung von wissenschaftlichen Arbeiten im Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen (Roth und Thiel, 2017), in dem auch ein Beispiel für eine Gliederung zu finden ist (Roth und Thiel, 2017, S. 26).

 

Die Auflistung kann als Checkliste zur Klärung formaler Fragen verwendet werden. Es wird darauf verwiesen, dass die Ausgestaltung der eigenen Thesis immer unter Berücksichtigung des Themas und der jeweiligen Fachkultur erfolgen muss. Zudem wird die Absprache mit dem Betreuer und die Überprüfung von eventuell im Fachbereich vorhandenen Empfehlungen, Vorgaben und Formatvorlagen empfohlen.

 

Mit der Erstellung von Texten beschäftigen sich die Normen DIN 1421 (Deutsches Institut für Normung, 1983), DIN 1422 (Deutsches Institut für Normung, 1983-1986) und DIN 5008 (Deutsches Institut für Normung, 2011).

 

 

 

 

Einzelne Elemente der Thesis und Ihre Funktionen

 

 

 

Die Zählung beginnt mit dem Titelblatt und wird ab der Folgeseite gedruckt. Bei Verwendung von mehreren Zahlenformaten (z. B. I, II, III ...; 1, 2, 3 ...) starten die arabischen Ziffern ab dem Textteil, das heißt ab der Einleitung.

 

Alle in Klammern aufgeführten Elemente sind situativ anzupassen.

 

 

 

Element

 

Erläuterung Beispiele

Titelblatt

 

 

 

 

 

(Sperrvermerk)

 

 

   

Zusammenfassung

 

 

in Deutsch  

Abstract

 

 

in Englisch  

(Vorwort)

 

Stellt den persönlichen Bezug zur Arbeit dar und spricht Dank aus, darf aber keine inhaltlichen Aspekte aus der Arbeit vorankündigen.

 

 

 

Eigenständigkeitserklärung bzw. ehrenwörtliche Erklärung

 

 

Muster-Selbstständigkeitserklärung.pdf

Das Muster enthält alternativ auch einen Text für eine ehrenwörtliche Erklärung

 

Inhaltsverzeichnis

 

 

 

Ein Beispiel für ein Inhaltsverzeichnis ist im WI-Leitfaden für das wissenschaftliche Arbeiten zu finden (Roth und Thiel, 2017, S. 26).

 

Abbildungsverzeichnis- und Tabellenverzeichnis

 

 

Kann gegebenenfalls auch getrennt dargestellt werden.
Muster-Abbildungsverzeichnis.pdf

Abkürzungsverzeichnis

 

Ohne laut Duden geläufige Abkürzungen.

 

Bei der ersten Nennung im Text wird die Bezeichnung ausgeschrieben und die Abkürzung in Klammern genannt. Im Folgetext reicht es aus, nur die Abkürzung zu nennen.

Beispiel: Technische  Hochschule Mittelhessen (THM)

Die Aufführung der Abkürzungen erfolgt in alphabetischer Reihenfolge.

 

(Symbolverzeichnis)

 

 

 

   

(Formelverzeichnis)

 

 

 

   

 

 

 

Ab dem Textteil beginnen die Gliederungsebenen der Arbeit. Gliederungspunkte besitzen mindestens einen weiteren Gliederungspunkt auf der gleichen Ebene. 

 

Beispiel:

 

 

1 Überschrift der ersten Ebene  
1.1 Überschrift der zweiten Ebene  
1.2 Überschrift der zweiten Ebene  
2 Überschrift der ersten Ebene  
2.1 Überschrift der zweiten Ebene  
2.1.1 Überschrift der dritten Ebene  
2.1.2 Überschrift der dritten Ebene  
2.2 Überschrift der zweiten Ebene   
3 Überschrift der ersten Ebene  

 

 

 

 

Im Folgenden sind zur Gliederungsebene 1 beispielhaft die Kapitelüberschriften „Einleitung“, „Theoretische und empirische Grundlagen“, „Vorgehen / Methoden“, „Praktische Umsetzung“, „Fazit / Ausblick“ aufgeführt.

 

 

Einleitung


 

 

 

 

 

 

 

Die Einleitung beinhaltet oft die drei folgenden Unterkapitel:

 

    • Problemstellung: allgemeiner Problemhintergrund und Ausgangslage der Arbeit

 

    • Ziel der Arbeit

 

    • Gang der Untersuchung: Ablauf der Arbeit und Begründung der gewählten Vorgehensweise

 

 

 

Theoretische und empirische Grundlagen

Definition der verwendeten Begriffe

 

Mit der Arbeit in Zusammenhang stehende Theorieen, Modelle, Hypothesen und empirische Befunde

 

Forschungsstand

 

Stand der Technik

 

 

 

 
Vorgehen / Methoden

Darlegung und Begründung der ausgewählten Methode

 

Definition von Messgrößen, Beschreiben von Mess-, Test- oder Versuchsaufbau

 

 

 

 
Praktische Umsetzung

Darlegung der Rahmenbedingungen (in der Branche, im Unternehmen, in der Abteilung ...)

 

Durchführung einer Untersuchung, eines Tests / einer Testreihe, eines Versuchs

 

Erarbeitung eines Konzeptes

 

Darstellung der Ergebnisse

 

 

 

 
Fazit / Ausblick

Rückblick auf die Aufgabenstellung (kritische Reflexion): Was wurde erreicht bzw. nicht erreicht?

 

Interpretation der Ergebnisse

 

Darlegung der Transferrelevanz

 

Ausblick auf weitere notwendige Untersuchungen und offene Forschungsfelder

 

 

 

 

 

 

 

Ab hier keine Gliederungspunkte verwenden:

 

 

Quellenverzeichnisse:

Literaturverzeichnis:

 

    • selbstständige Literatur (Monografien)
    • unselbstständige Literatur (Aussätze aus Zeitschriften, Beiträge aus Sammelwerken)
    • sowohl gedruckt als auch elektronisch

 

 

Internetquellen:

    • Internetquellen

 

 

Sonstige Quellen:

 

    • Graue Literatur, d. h. nicht verlagsgebundene Veröffentlichungen bzw. Vorabveröffentlichungen von Firmen, Institutionen und Hochschulen ... sowohl gedruckt als auch elektronisch, z. B. Geschäftsberichte, Gesprächsnotizen, firmeninterne Handbücher)
    • Normen
    • ...

 

 

 

 
(Glossar)

Nur in wenigen Arbeiten relevant. Die Verwendung eines Glossars sollte mit dem jeweiligen Betreuer besprochen werden.

 

 

 

 

Anhang

 

Gegebenenfalls Kopien grauer Literatur und Kopien von verwendeten Internetseiten

 

Untersuchungsergebnisse in Form von Tabellen und Abbildungen, die nicht in den Text integriert wurden

 

Kopie des verwendeten Standardfragebogens, Kodieranweisungen

 

Hinweis: Der Anhang sollte nicht als Möglichkeit gesehen werden, Seiten „auszulagern“.

 

 

 

 
 

Schriftgröße, Schrift ...

 

 

 

 

Häufig werden nachfolgende Werte genannt:

 

 

Schriftgröße, Schriftart, Zeilenabstand

 

11 Punkte, Arial, 1,5 Zeilen

 

oder

 

12 Punkte, Times New Roman, 1,3 Zeilen

 

 

 

 

Seitenränder

 

jeweils 2,5 bis 3,0 cm zum Seitenrand

 

 

 

Anordnung des Textes

 

Eine Spalte im Blocksatz

 

 

Geschützte Leerzeichen in Word: Tastenkombination Strg+Umschalt+Leertaste.

 

 

 

Tabellen- und Abbildungsbezeichnungen

 

Bezeichnung der Tabelle: vor der Darstellung

Bezeichnung der Abbildung: nach der Darstellung

 

Aber auch die Variante, beide Bezeichnungen unterhalb der Tabelle bzw. Abbildung anzubringen ist denkbar. Wichtig ist eine durchgängig einheitliche Darstellung.

 

Beispiele:

Tab. 1 oder Tabelle 1: Bezeichnung

Abb. 1 oder Abbildung 1: Bezeichnung

 

 

 

Bei übernommenen Abbildungen oder Tabellen wird die Quelle meist direkt bei der Bezeichnung angegeben werden:

 

Zum Beispiel
Abbildung 1: Titel (Quelle: Müller, 2009, S. 7)

 

 

 

 

 

Zum Weiterlesen und -arbeiten

 

 

 

Über den Dokumentenserver der Hochschulbibliothek der THM können einige an der THM geschriebene Diplom-, Bachelor- und Masterarbeiten eingesehen werden.

 

 

Roth, R. und A. Thiel, 2016. Leitfaden für die Erstellung von wissenschaftlichen Arbeiten im Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen (WI) [Zugriff am: 13.07.2017]. Version 2.1. Friedberg. Verfügbar unter: http://bibtutorial.pbworks.com/w/file/110560546/Leitfaden-WI-V2.1.pdf

 

 

 

bibTutorial: http://bibtutorial.pbworks.com | Ein Angebot der Hochschulbibliothek der Technischen Hochschule Mittelhessen: https://www.thm.de/bibliothek/lernortplus | schreibberatung@thm.de | Stand: 2019/01